Kalender

< november 2018 >
modimidofrsaso
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2

  • 14.11.2018

    ERASMUS: Projekttreffen mit europäischen Schülern*innen <BROW/LuL>

  • 19.11.2018

    11. Schulwoche

  • 19.11.2018 16:00 - 18:30h

    Elternsprechtag <OL'>

Der Ganztag an der Gesamtschule Langerfeld


Die Gesamtschule Langerfeld ist eine Ganztagsschule mit geschlossenem Ganztag, der folgenden Bereiche umfasst:

  • die Arbeitsstunden (AS)
  • die Förderstunden
  • die Differenzierung 
  • den Wahlunterricht in den Arbeitsgemeinschaften
  • die „Offenen Angebote“ in der Mittagspause 
  • die Aufsichten

Der Ganztag findet von 7.50 - 15.45 statt und ist durch die große Mittagspause in zwei Blöcke eingeteilt:

  • Der Vormittagsblock von 7.50  - 13.15 mit Unterricht von der 1.- 6. Std. einschließlich zwei Vormittagspausen 
  • Die Mittagspause von 13.15 - 14.10
  • Der Nachmittagsblock von 14.10 - 15.45 mit dem Unterricht der 7. und 8. Stunde

Der (Pflicht)Wahlunterricht in den Arbeitsgemeinschaften ist in den Jahrgängen 5 und 6 verbindlicher Bestandteil der Stundentafel und in seiner Bedeutung dem Fachunterricht gleichgestellt. Dieser Unterricht umfasst zwei Schulwochenstunden, wobei die Schülerinnen und Schüler aus den Bereichen Informatik/Technik, Musik, Kunst, Handwerk, Sprache, Gesellschaft und Sport ihren Unterricht in der Arbeitsgemeinschaft für ein Schuljahr selbst wählen.

Der Wahlunterricht in den Arbeitsgemeinschaften wird im Nachmittagsblock (freitags und dienstags) durchgeführt. Durch eine intentionierte Impulsgebung soll Interesse geweckt werden, es werden erste Erfahrungen im Umgang mit dem gewählten Angebot gemacht und dabei grundlegende Fertigkeiten z.B. auf einem Instrument, in einer Sprache, mit einem Handwerk oder in einer besonderen Sportart (Segeln, Kanu, Tennis …) erlernt.

Die Schüler/innen erhalten zur Auswahl und Entscheidung ein umfangreiches Wahlpflichtangebot, indem sie aus ca. 50 angebotenen Arbeitsgemeinschaften ein Angebot erhalten, an dem sie ein Schuljahr lang teilnehmen müssen.

Ab der Jahrgangsstufe 7 wird das Angebot in eine freiwillige, interessensorientierte Weiterführung gelenkt. Die Schüler/innen entscheiden, welche Impulse und Angebote für ihre individuelle Lebensgestaltung und Persönlichkeitsentwicklung maßgeblich sind und in welcher Form und zu welchem Zeitpunkt sie dieses Interesse weiterführen möchten.

Für die Arbeitsgemeinschaften werden ca. 30 Lehrerwochenstunden zur Verfügung gestellt, die die Bereiche Musik, Fremdsprache, Sport, Neue Medien und den Kreativbereich umfassen. 

Konzeptioneller Bestandteil im Bereich der Arbeitsgemeinschaften ist die  Zusammenarbeit mit der Elternschaft, den Stadtteilinstitutionen, den Vereinen, den Studenten der Musikhochschule Wuppertal und weiteren Initiativen, wodurch das Auswahlangebot in diesem Bereich deutlich ausgebaut werden kann. 

Arbeitsgemeinschaften sind verbindlicher als etwa die „Offenen Angebote“ in der Mittagspause. Sie werden für die Dauer eines Schuljahres gewählt, haben ein konkretes Thema und verfügen über eine stabile, vorstrukturierte Lerngruppe.

Die Ergebnisse aus den Arbeitsgemeinschaften und den „Offenen Angeboten“ bereichern das Schulleben durch Präsentationen vielfältigster Art (Konzerte, Theater, Lesungen, Sportspiele …) sowohl in der Schule als auch in der Schul- und Stadtteilgemeinde.

Am Donnerstag, den 4. Oktober findet in der „Bandfabrik“ (www.bandfabrik-wuppertal.de) [Adresse: Schwelmer Str. 133] der Vorspielabend „D E B Ü T“ von Schülerinnen und Schüler der Musik-Arbeitsgemeinschaften statt. Der Eintritt ist frei.

Der Musikbereich der Gesamtschule Langerfeld ermöglicht seinen Schülerinnen und Schülern eine vielseitige instrumentale Ausbildung. Von den typischen Rockmusikinstrumenten bis hin zu den Orchesterinstrumenten können die Kinder und Jugendlichen in Arbeitsgemeinschaften, Bandprojekten, Chören und Ensembles ihren persönlichen musikalischen Neigungen nachgehen.

Seit 2015 wird nunmehr beim 4. musikalischen Vorspielabend „Debüt“ Schülern und Lehrern die Gelegenheit gegeben, die Ergebnisse ihrer Arbeit einem interessierten Publikum vorzustellen und erste Bühnenerfahrungen zu gewinnen.

Ob als Solo, Duo, Trio ..., mit der Stimme oder der Gitarre, der Flöte, dem Klavier ... . Es erklingen Melodien aus Klassik, Folklore, Pop, die einen unterhaltsamen Abend für jeden Geschmack bieten werden.

Die Schule freut sich auf die Zusammenarbeit mit der Bandfabrik und die Gelegenheit, der Schulgemeinde und allen Musikliebhabern einen Einblick in die musikalische Ganztagsarbeit der Gesamtschule Langerfeld geben zu können.

 

Einladung zum Ausdrucken

 

 

Tag der offenen Arbeitsgemeinschaft 2018

Liebe Schülerinnen und Schüler des neuen 5. Jahrgangs, liebe Eltern,

bald wird der Wahlunterricht in den neuen Arbeitsgemeinschaften gewählt und es gilt, eine Entscheidung zu treffen zwischen einem großen Angebot in den Bereichen Sport, Musik, Theater, Kunst, Handwerk, Technik oder Informatik.

Doch was passiert im Wahlunterricht der Arbeitsgemeinschaften?

In der Woche vom 17.-22. September öffnen die Arbeitsgemeinschaften ihre Türen am:
Dienstag von 13.30-15.00 Uhr und am Freitag, von 14.15-15.45 Uhr.

Dann könnt ihr dort „hineinschnuppern“ oder euch gezielt informieren und beraten lassen. So fällt die Wahl vielleicht etwas leichter.

Hier geht es zu einem Überblick (bitte anklicken)

Weitere wichtige Infos vor der Wahl der Arbeitsgemeinschaften

Der Fachunterricht und die Projekte des Ganztages sind intensiv miteinander vernetzt. Der Fachunterricht legt eine allgemeine und breite Grundlage für die Weiterführung von Interesse und Intensivierung von Schwerpunkten.

Im musisch-kreativen Bereich wird aufbauend auf den Fachunterricht die Möglichkeit angeboten, gewählte Instrumente zu erlernen und unmittelbar nach den ersten erworbenen Fertigkeiten in die Ensembles der Schule einbezogen zu werden. Damit wird ein sozialer und emotionaler Zusammenhalt geschaffen, der einen isolierten Fertigkeitserwerb, ein isoliertes Üben, vermeidet, schnell gemeinsame Ziele formuliert und den Sinn für die kollektive Verantwortung des einzelnen in und für die Gruppe sensibilisiert.

Zusätzlich wird das Ganztagsangebot durch eine Vielzahl verschiedenster Kooperationen der Schule mit außerschulischen Institutionen ergänzt. Dies sind die:

  • Elternmitarbeit
  • Zusammenarbeit mit Vereinen im Sport
  • Zusammenarbeit mit freiberuflichen Instrumentallehrern
  • Kulturprojekte des Landes NRW (Kultur und Schule)
  • Kooperationen mit der Stadt Wuppertal (Wendo-Kurse)
  • Kooperationen mit dem Landgericht (Rechtskunde-AG)
  • Angebote von Kulturträgern

Die Gesamtschule Langerfeld öffnet sich mit ihrem Ganztagsangebot anderen Schulen und trägt ihre Arbeitsergebnisse durch entsprechende Veranstaltungen mit den Kooperationspartnern in die Schulgemeinde und in die weitere Öffentlichkeit.

Dazu zählen:

„Die Bandfabrik“- Kultur am Rande e.V.

Zum Abschluss des AG-Jahres wird seit 2015 nach den Sommerferien in der Bandfabrik der AG-Abschlussabend „Debut“ veranstaltet, bei dem die erstmals erworbenen Arbeitsergebnisse der musikalischen Arbeitsgemeinschaften aus den Jahrgängen 5 und 6 des Ganztags der Schule in einem ersten Auftritt vor Publikum präsentiert werden.


„Die Färberei“ - Zentrum für Integration und Inklusion

Seit 1995 wird dort in jedem Frühjahr das große Schulkonzert durchgeführt, das bis 2016 unter dem Namen „Kaleidoskop“ veranstaltet wurde. Dort präsentieren die jahrgangsstufen-übergreifenden und vielfältigen Ensembles aus allen Jahrgangsstufen der Schule (Orchester, Chor, Rock-Popbands …) in einem gut zweistündigen Konzertabend ihre Ergebnisse.


Das „Haus der Jugend“

Die Kooperation mit dem Haus der Jugend besteht seit 1995, als dort das große Schulprojekt „StarNight“ - eine Schulbearbeitung des „Starlight Express“ aufgeführt wurde.  

Seitdem besteht eine enge Verbindung zu dem Träger, indem der dortige Veranstaltungsraum für vielfältige Schulpräsentationen genutzt wird, u.a. mit Theaterpräsentationen der Theater-AG und des Faches „Darstellen & Gestalten“, mit der Teilnahme an den dort im zweijährigen Rhythmus veranstalteten Schultheatertagen ( „Junges Theaterfestival Wuppertal“) sowie Schulabschlussfeiern wie dem 10er Abschluss und den Abiturfeiern.


Der „CVJM Wuppertal Langerfeld e.V.

Seit mehr als fünf Jahren kooperiert die Gesamtschule Langerfeld im Bereich der musikalischen Arbeitsgemeinschaften mit dem Posaunenchor und der Big-Band des CVJM Wuppertal Langerfeld.

Durch diese Kooperation konnte das Angebot an musikalischen Arbeitsgemeinschaften im Instrumentalbereich noch wesentlich erweitert werden. Mit den Musiklehrern der Schule, den auswärtigen Instrumentallehrern und dem CVJM ist es den Schülerinnen und Schülern nunmehr möglich, alle Orchesterinstrumente und die modernen Instrumente der Rock-und Popmusik über das Ganztagsangebot der Schule zu erlernen. Dazu zählen die:


  • Tasteninstrumente: Klavier / Keyboard:
  • Zupfinstrumente: Gitarre / E-Gitarre 
  • Streichinstrumente: Geige / Cello
  • Schlaginstrumente: Schlagzeug / Percussion
  • HolzblasinstrumenteQuerflöte / Saxophon / Blockflöte / Klarinette
  • Blechblasinstrumente: Trompete / Posaune / Horn

Außerdem besteht mit der Kooperation für die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, in den Ensembles des CVJM mitzuspielen. 

Dazu zählen:

  • Der Posaunenchor einschl. aller Blech- und Holzblasinstrumente
  • Die Big-Band „Hedtberg Brass Combo“

Auch in anderen Bereichen des Ganztags wird die Arbeit an der Schule durch attraktive Kooperationen ergänzt und bereichert.

Dazu zählen:

Die Handballvereine „TV Beyeröhde e.V.“ und  "LTV Wuppertal“ in Zusammenarbeit mit der Handball-AG und dem Aufbau von Schulmannschaften.

Der „Deutsche Alpenverein Sektion Barmen“ in Zusammenarbeit mit den Arbeitsgemeinschaften „Klettern für Einsteiger - Hoch hinaus“ und dem „Erlebnisklettern“ für Fortgeschrittene.

Der „USCB - Universitäts Segelclub Bochum“, der seit über 20 Jahren mit der Segel-AG der Schule kooperiert und dabei die Ausbildung und den Erwerb des Segelscheins betreut. 

Die „KSG – Kanugemeinschaft  Wuppertal“, mit der wir seit über 20 Jahren kooperieren. Sie übernimmt die Ausbildung unserer Schülerinnen und Schüler im Bereich Kanu und Canadier und nimmt regelmäßig an den Regierungsbezirksmeisterschaften NRW teil.

Unsere Schule hat seit vielen Jahren eine Kooperation mit dem Landgericht Wuppertal.

Mit der Rechtsanwältin Petra Hensberg haben wir eine Kooperationspartnerin bekommen, die als Fachanwältin für Berufsrecht jedes Schuljahr eine Rechtskunde-AG speziell für die Jahrgangsstufe 9 durchführt im Zusammenhang mit der Vorbereitung auf das Berufspraktikum und die Berufsausbildung.

Behandelt werden Themen zu allg. Fragen des öffentlichen und privaten Rechts, Berufsrecht, Verkehrsrecht und Strafrecht sowie Pflichten und Rechte in der Berufsausbildung bei Krankheit / Abmahnungen / Kündigung … usw..

Auch ein Besuch bei einer Gerichtsverhandlung im Landgericht wird stattfinden.

Die Arbeitsgemeinschaft umfasst als Kurs 12 Doppelstunden und ist für die Schülerinnen und Schüler kostenlos.

Die Grundschule Mercklinghausstr. liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zu unserer Schule, ein erheblicher Teil der Schülerinnen und Schüler dieser Grundschule setzten ihre Schullaufbahn an unserer Schule fort. Seit drei Jahren besteht über unser Ganztagsangebot eine direkte Kooperation zur GS Mercklinghausstr.

Schülerinnen und Schüler dieser Schule können bereits ab dem 3. Schuljahr an den instrumentalen Arbeitsgemeinschaften unseres Ganztags teilnehmen und dort Instrumente ihrer Wahl ausprobieren und erlernen. In diesem Schuljahr haben über 20 Kinder von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht. Darüber hinaus ergänzen sich beide Schule gegenseitig bei Schulveranstaltungen (Sommerfeste, Weihnachtskonzerte, Schulkonzerte …) mit musikalischen Beiträgen und organisatorisch-technischer Hilfe.

Im Schuljahr 2014/2015 wurden an unserer Schule Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 10 zu Sporthelfern ausgebildet. Mit dieser Qualifikation ist es ihnen möglich, unter Aufsicht der Sportlehrer eigenständig Arbeitsgemeinschaften im Ganztag der Schule durchzuführen, sodass das Wahlangebot der sportlichen Arbeitsgemeinschaften insgesamt in diesem Schuljahr auf 23 Angebote erhöht werden konnte.

Die Gesamtschule Langerfeld beteiligt sich seit vielen Jahren am Landesprogramm „Kultur & Schule“, bei dem Musiker, Schauspieler, Künstler, Schriftsteller … jeweils ein Schuljahr lang besonders akzentuierte Projekte im Ganztag der Schule durchführen.

Realisiert werden musische Bandworkshops im Rock-, Pop-, Jazz- und Musicalbereich, Theaterinszenierungen, Objektgestaltungen verbunden mit integrativen Ansätzen zur Einbindung von inklusiven Schülerinnen und Schülern sowie aktuell Flüchtlingskindern.

Offene Angebote sind Wahlangebote in der Mittagspause, die der Erholung vom Vormittagsunterricht dienen, aber auch zu einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung anregen sollen. Sie können spontan genutzt werden, ihre Zusammensetzung ist offen, sie sind nach vielen Seiten hin flexibel, teilweise sind auch die Inhalte verschiebbar. 

Das Angebot für unserer Schülerinnen und Schüler umfasst z. Zt. die Bereiche Sport, Musik, Gesundheit & Entspannung, den Mathe- und Computertreff sowie die Nachbarschafts-Austauschgruppe.

Auch die Nutzung der Freizeiträume fällt in diesen Bereich der gelenkten Freizeitgestaltung. Durch den Einsatz der Sozialpädagogen und einer engagierten Elternschaft kann die Angebotspalette daher deutlich über die 24 Lehrerwochenstunden hingehen.

Offene Angebote sind mehr als eine Beaufsichtigung oder Betreuung. Sie werden wie Unterrichtsstunden geplant und tragen daher ähnliche Züge. Neben der Bereitstellung von Materialien und Räumen ist die Impulsgebung zur sinnvollen Freizeitbeschäftigung (auch über die Schule hinaus) intentionierter Bestandteil der Planung eines Offenen Angebots. Vorüberlegungen und Strukturierung zur Gestaltung und Impulsgebung sind daher genauso Bestandteil einer „O.A.“ Planung wie die Nachbereitung bzw. Reflexion.

Da die „Offenen Angebote“ einen offenen Charakter haben, wird diese Steuerung immer mit einer hohen Bereitschaft zur individuellen Flexibilität gekoppelt sein, die auch eine schnelles Handeln notwendig macht, um auf die nicht selten spontan-situative Bedürfnislage der Schüler/innen eingehen zu können. Ein professionell intentioniertes „O.A.“ erfordert vom Lehrenden die gesamte Bandbreite seines pädagogisch-didaktischen Handlungsrepertoires einschließlich der Fähigkeit zur Flexibilität und Binnendifferenzierung. 

„Offene Angebote“ sind grundsätzlich freiwillig und auswählbar. Das beobachtbare Schülerverhalten ist vielfältig. Manche agieren sehr stark aktiv gestaltend, während andere eher auch passiv den Ablauf eines offenen Angebotes verfolgen. Dennoch zeigt sich immer wieder, dass sich innerhalb dieser unsteten Gruppierung eine kleine Untergruppe bildet, die sich durch Kontinuität und Stabilität auszeichnet. Sie treffen sich im O.A. regelmäßig, um ein bestimmtes Projekt dort zu initiieren und durchzuführen. Dies kann eine Sportgruppe sein, die für eine Turnier/eine Meisterschaft übt oder auch eine Musikgruppe, die einen Auftritt auf dem Sommerfest machen möchte. 

Blick in die Zukunft


Mit dem Um- und Ausbau der Schule werden in den nächsten Jahren weitreichende positive Impulse zum weiteren Ausbau des Ganztagsangebotes der Schule gelegt.

Die neue Dreifach-Sporthalle führt bereits jetzt dazu, für die Schülerinnen und Schüler unserer Schule das Sportangebot im Ganztag vielfältiger und erreichbarer zu machen.

Die Fertigstellung der neuen Schulaula im Herbst / Winter 2018 ermöglicht es uns dann, Präsentationen aus Musik, Theater, Literatur … auch während des laufenden Schultags unkompliziert und situativ spontan durchzuführen und damit das Schulleben vielfältiger zu gestalten.

Der Ausbau der Bibliothek, der naturwissenschaftlichen und technischen Bereiche und Räumlichkeiten wird diesen Fächern die Möglichkeit schaffen, sich noch unmittelbarer und intensiver in den Ganztagsbereich der Schule einzubringen.

Der Ganztag an der Gesamtschule Langerfeld gestaltet sich damit als ein Lebensraum, der geeignet ist, in seiner Vielfältigkeit und seinen Bandbreite für die gesamte Schulgemeinde zu einem Ort des gegenseitigen intensiven  Austausches von Lern- und Erfahrungsmöglich-keiten zu wirken.

Ganztagskoordination/Ganztagsleitung

Norbert Schiffer

 


letzte Änderung: 2018-11-04 BROW/FORT

Kalender

< november 2018 >
modimidofrsaso
29
30
31
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
1
2

Kommende Termine

  • 14.11.2018

    ERASMUS: Projekttreffen mit europäischen Schülern*innen <BROW/LuL>

  • 19.11.2018

    11. Schulwoche

  • 19.11.2018 16:00 - 18:30h

    Elternsprechtag <OL'>