Kalender

< juli 2018 >
modimidofrsaso
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5

Kommende Termine

  • 16.07.2018

    Sommerferien 2018

  • 24.08.2018 07:50 - 15:45h

    Dienstbesprechungen, Nachprüfungen, Fachkonferenzen, Sicherheitsbelehrungen

  • 29.08.2018 07:50 - 12:30h

    Projekttag zum Schuljahresbeginn <KL/BL SII/AL>

Beratung für die Jahrgänge 7/8

Beratungsteam

Abteilungsleiterin 7/8

Karin Browning

Email: Karin.Browning@stadt.wuppertal.de

Sprechstunden: nach Vereinbarung

Haus 4 C, Raum: 122

Beratungslehrerin 7/8

Melissa Roden

Email: Melissa.Roden@stadt.wuppertal.de

Sprechstunden: nach Vereinbarung

Haus 4 C, Raum 118

Das Beratungsteam der Abteilung II setzt sich zusammen aus der Beratungslehrerin, Frau Roden, der Schulsozialpädagogin, Frau Harnischmacher, und der Abteilungsleiterin, Frau Browning. Wie bereits in der Abteilung I dient auch in den Jahrgängen 7 und 8 die Beratung in erster Linie dazu, die Beratungstätigkeit der Lehrerinnen und Lehrer zu unterstützen sowie Schülerinnen und Schüler wie auch deren Eltern in verschiedenen Situationen zu begleiten und zu helfen. 

Die speziellen Beratungsaufgaben und –bereiche sind wie folgt untergliedert: 

Pädagogisch-didaktische Beratung für Schülerinnen und Schüler,  Eltern, Kolleginnen und Kollegen 
  • Beratung bei Lern-, Leistungs- und Verhaltensauffälligkeiten einzelner Schülerinnen und Schüler oder Schülergruppen, 
  • Klassenunterricht zur Förderung des Klassenklimas und der Lern- und Arbeitsatmosphäre,
  • diverse individuelle und Gruppenangebote für Schülerinnen und Schüler zur Stärkung der Persönlichkeit und des Selbstwertgefühls: verschiedene Mikroprojekte, zweitägiges, fokussiertes Soft-Skills-Teamtraining für alle Klassen des 7. Jahrgangs in Kooperation mit der Bergischen Universität, Organisation und Durchführung des Herausfo(e)rderungskonzepts „Stadt, Land, Fluss“ zur Förderung der individuellen Fähigkeiten, Angebot der Gründung einer Schülerfirma in Zusammenarbeit mit dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln und der Bildungsgenossenschaft,
  • Drogenberatung durch die Teilnahme am Programm „Viele bunte Smarties“ im Jahrgang 7 und darüber hinaus in Kooperation mit der Drogenberatungslehrerin und dem Drogenberatungslehrer,
  • Sensibilisierung für und Schulung im korrekten Umgang mit modernen Medien und der Vermeidung von Cybermobbing: Teilnahme am Gewaltpräventionsprogramm „click it“ (Jahrgang 7) sowie Ausbildung und Einsatz von Medienscouts (Jahrgang 8) 
  • Einzelfallberatung von Schülerinnen und Schülern,
  • Pädagogische Konferenzen zu bestimmten Themenstellungen für interessierte Eltern,
  • Unterstützung des Projekts “Lernen lernen”, 
  • Unterstützung des und Zusammenarbeit mit dem schuleigenen Streitschlichterprogramm sowie dem Team der Mediatoren,
  • Institutionalisierung der kollegialen Fallberatung,
  • Unterrichtshospitationen. 

Konfliktberatung für Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie  Kolleginnen und Kollegen 

  • Analyse von Konfliktsituationen zwischen Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen oder Schülern mit Lehrerinnen oder Lehrern,
  • Entwicklung von Lösungsmöglichkeiten,
  • Entwicklung und Initiierung von Programmen zu Verhaltensänderungen,
  • Zusammenarbeit von Polizei, schulpsychologischem Dienst, Jugendamt und Schule,
  • Unterstützung und Mitarbeit im Rahmen des Streitschlichtermodells
  • Informationen über mögliche Ansprechpartner im außerschulischen Bereich,
  • Vermittlung von Kontakten zu und Terminen mit Partnern im außerschulischen Bereich,
  • Einzelfallberatung der Eltern in Krisensituationen,
  • Kollegiale Beratung der Lehrerinnen und Lehrer.

Laufbahnberatung für Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Kolleginnen und Kollegen 

  • Bedeutung der Fachleistungsdifferenzierung und der Einzelnoten für die Schullaufbahn der Schülerinnen und Schüler,
  • Informationen über verbesserte Abschlussmöglichkeiten bzw. zur Sicherung des angestrebten Schulabschlusses,
  • Durchführung der WPII-Wahlen und Beratung im Vorfeld, 
  • gegebenenfalls Beratung und Unterstützung beim Übergang zu alternativen Schulformen.

Berufsberatung für Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Kolleginnen und Kollegen 

  • Einführung in die Berufsorientierung im Rahmen von KAoA (kein Abschluss ohne Anschluss) in Jahrgang 8: Berufswahlpass, Potentialanalyse mit Auswertungsgesprächen, Besuch im Berufsinformationszentrum (BIZ), Durchführung von Berufsfelderkundungstagen, Besuch der Berufsorientierungsbörse,  Girls‘ & Boys‘ Day mit der gesamten Stufe in enger Zusammenarbeit mit den Büro der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Wuppertal, (inkl. einer schuleigenen Lehrerfortbildung zur besonderen Implementierung des Gleichstellungsgedanken im Wirtschaftsunterricht), Angebot eines individuellen Berufsorientierungstags für die gesamte Jahrgangsstufe in einem frei wählbaren Berufsfeld,
  • Qualifizierungsmaßnahmen,
  • Organisation eines 1.Hilfe-Angebots für die gesamte Schule mit dem Abschluss des „Kleinen 1.Hilfe-Scheins“, 
  • Kooperationspartner des Projekts „Care 4 future“ zur Orientierung im Bereich der verschiedenen Anforderungen und Herausforderungen des Pflegeberufs,
  • Vorbereitung der Projektwoche zur Berufsvorbereitung in Jahrgang 9,
  • Werbung für die Teilnahme an berufsorientierenden Projekten im Rahmen der Exzellenzförderung (Juniorakademie). 

 

Weitere Informationen zur Beratungstätigkeit finden sich im Beratungskonzept der Gesamtschule Langerfeld

letzte Änderung: 2017-12-02 ROSN/GEBH

Kalender

< juli 2018 >
modimidofrsaso
25
26
27
28
29
30
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
1
2
3
4
5

Kommende Termine

  • 16.07.2018

    Sommerferien 2018

  • 24.08.2018 07:50 - 15:45h

    Dienstbesprechungen, Nachprüfungen, Fachkonferenzen, Sicherheitsbelehrungen

  • 29.08.2018 07:50 - 12:30h

    Projekttag zum Schuljahresbeginn <KL/BL SII/AL>